Eigentumswohnung in 24955 Harrislee, 50 K 42/17 (4 Zi.)

Amtsgericht: Flensburg
Aktenzeichen: 50 K 42/17
Objekttyp: Eigentumswohnung
Straße: Wiesenkamp 18
PLZ Ort: 24955 Harrislee
Verkehrswert: 89.000,00 EUR
Termin: 07.05.2019     09:00 Uhr
Zuschlag ab: keine Angabe

Kostenfreie Leistungen für Bietinteressenten:
PDF-Download Kartenausschnitt

Zusammenfassung zum

 

Verkehrswertgutachten

 

des Sachverständigen über den Verkehrswert für eine Eigentumswohnung in 24955 Harrislee, Wiesenkamp 18

· Grundbuch von Harrislee

· Blatt 1290

· BV-Nr. 1

· Gemarkung Harrislee

· Flur 4

· Flurstück 45/206, Gebäude und Freifläche; Größe: 1.990 m²

· Flurstück 45/209, Gebäude- und Freifläche; Größe: 2.106 m²

32/1.000 Miteigentumsanteil an dem Grundstück, verbunden mit dem Sondereigentum an der im Aufteilungsplan mit Nr. 15 bezeichneten Wohneinheit

 

Verkehrswert: 89.000 €

 

Hinweis: Diese Zusammenfassung dient einer Erstinformation und gibt lediglich Auszüge des Verkehrswertgutachtens wieder. Das vollständige Gutachten sollte entsprechend eingesehen werden.

 

Grundstücksbeschreibung

 

Lagebeschreibung: Harrislee mit seinen etwa 11.500 Einwohnern ist eine Gemeinde im Norden Schleswig-Holsteins. Sie grenzt im Norden an Dänemark, im Osten an die Flensburger Innenförde und an die Stadt Flensburg, im Süden ebenfalls an die Stadt Flensburg und im Westen an die Gemeinde Handewitt. Harrislee hat weitgehend den Charakter einer Flensburger Vorstadt, ohne jedoch die Eigenständigkeit aufzugeben. Sie liegt mit einer eigenen Anschlussstelle an der A7. Des Weiteren gibt es einen Linienbus mit Verbindungen nach Flensburg und Padborg in Dänemark. Außerdem existiert eine direkte Verbindung zu einigen Stadtbussen über das Harrisleer Kreuz. Der nächste Bundesbahnhof ist in Flensburg angesiedelt. Das Innenstadtgebiet befindet sich etwa in 3 km Entfernung.

Nutzung: Das Grundstück ist insgesamt mit zwei Mehrfamilienhäusern in zwei Wohnblocks bebaut. Die Gebäude verfügen über Keller-, 1. bis 3. Ober- und Dachgeschoss. Laut den Bauunterlagen befinden sich im nördlichen Block 18 Wohneinheiten und im südlichen Block 12 Wohneinheiten und 12 Garagen. Ergänzend sind augenscheinlich in den Dachgeschossen einseitig Wohnungen eingebaut worden. Ansonsten findet sich hier ein Bodenbereich, der mit Holzverschlägen unterteilt wurde, und den Wohnungen als Abstellraum zugeordnet ist. Die zu bewertende Eigentumswohnung Nr.15 liegt im nördlichen Wohnblock am südlichen Eingang mit der Hausnummer Wiesenkamp 18. Sie befindet sich im 2. Geschoss rechts. Der Wohnung sind ein Kellerraum und ein Abstellraum auf dem

Dachboden zugeordnet. Zur Straße existieren offene Stellplätze auf dem Grundstück, die jedoch keine direkte Zuteilung aufweisen. Zum Zeitpunkt der Ortsbesichtigung befand sich die Wohnung in einem vermieteten und bewohnten Zustand. Laut Auskunft werden eine monatliche Kaltmiete von 584 € und Nebenkosten von 158 € entrichtet.

 

Gebäudebeschreibung

 

Gebäude: Die Mehrfamilienhausblöcke wurden laut den einsehbaren Bauunterlagen etwa im

Jahr 1969 in Massivbauweise errichtet.

Geschosse: Kellergeschoss, 1. bis 3. Geschoss, Dachgeschoss

Größe: Die Wohnfläche der zu bewertenden Wohnung Nr. 15 im 2. Geschoss beträgt rd. 79 m², hierin ist ein Anteil von 50 % der Balkonfläche (rd. 3,3 m²) enthalten.

 

Raumaufteilung

· Allgemein: Treppenhaus

· Kellergeschoss: Kellerraum

· Dachgeschoss: Abstellraum

· 2. Geschoss: Wohnung Nr. 15: Flur (rd. 7,7 m²), Abstellraum (rd. 1,3 m²), Bad (rd. 3,9 m²), Küche (rd. 9,5 m²), 4 Zimmer (rd. 20,4 m², rd. 13,2 m², rd. 9,5 m², rd. 9,9 m²); Balkon (50 % Flächenanteil rd. 3,3 m²)

 

Zustandseinstufung

Baumängel / -schäden: Gravierende Bauschäden oder Baumängel konnten bei der Besichtigung nicht festgestellt werden.

Zustandseinstufung: Mittel / befriedigend (durchschnittlich) - dem Alter entsprechend

 

Sonstiges

· Teilweise fallen übliche, alters- und nutzungsbedingte Maßnahmen an.

· Stellenweise finden sich im Bereich der Außenwände Stockflecken an den Tapeten.

· Die Baukonstruktion und der Dämmstandard entsprechen im Wesentlichen dem Altbaubestand

 

Außenanlagen

 

Plattierungen: Stellplätze zur Straße mit Asphaltbelag, Zuwegung und Bereich der giebelseitig aufgestellten Müllcontainer mit Betonsteinpflasterung, Eingangspodest aus Waschbeton

Einfriedung: Lebende Hecke bzw. Buschwerk

Gartenanlage: Rasenflächen mit Anpflanzungen und zum Teil Baumbestand

Sonstiges: Kleines Vordach über der Eingangstür, gegenüber der Eingangssituation Abstellplatz für Fahrräder

 

Einstufung: Übliche Gestaltung